PAARTHERAPIE UND PAARBERATUNG IN HAMBURG

Wenn Ihr einen ersten Eindruck von mir gewinnen möchtet, schaut Euch gerne dieses kurze Video mit ersten Infos an:

Das schreiben Kundinnen und Kunden nach einer Paartherapie bei mir:

„Danke für die Stunden, die wir mit dir nutzen konnten, um an unserer Ehe zu arbeiten.“ (P., Mitte 30)

„Wir haben uns zu jederzeit bei Dir sehr wohl gefühlt!“ (S., Mitte 30)

„Mir geht es Dank dir besser!“ (S., Ende 50)

„Vielen Dank für die konstruktive und gute Zusammenarbeit.“ (T., Ende 20)

 

Eure Beziehung ist in eine Schieflage geraten und Ihr möchtet eine schnelle Verbesserung? Dann lasst uns miteinander reden. Ich versuche mir immer ein paar kurzfristige Termine freizuhalten, so dass wir bei Bedarf zügig starten und uns in kurzen Abständen sehen können. 

Inhaltsverzeichnis

Was ist das Ziel einer Paartherapie?

Das Ziel der Paartherapie definiert Ihr selbst, und ich unterstütze Euch dabei. In der therapeutischen Praxis nennen wir das eine Auftragsklärung. Dabei ist es gar nicht selten, dass Paare unterschiedliche Ideen über das Ziel der Therapie haben, aber mindestens ein Teil des Paares ist sich sicher: so, wie es bislang gelaufen ist, kann es nicht weitergehen. Es ist dabei durchaus möglich, dass der andere Teil des Paares das grundlegend anders wahrnimmt und den Sinn der Paartherapie infrage stellt. Wir wissen nur – leider – aus der Paarforschung, dass wenn ein Teil des Paars ein Problem hat, automatisch auch der andere Teil ein Problem hat.

Dieses Problem zu erkennen und zu benennen ist ein wichtiger erster Schritt in der Paarberatung.

Je nach Eurer Problemstellung kann das Ziel sein, Euch dabei zu unterstützen Eure Bindung zu stärken und Eure Differenzen zu überwinden. Weitere Ziele können sein, die Intimität und das Vertrauen zu stärken, die Kommunikation zu verbessern und Meinungsverschiedenheiten zu lösen.

Wissenschaftlich fundiert

Transparent

Empathisch

Ich möchte eine Paartherapie in Hamburg beginnen, mein Partner oder meine Partnerin ist aber skeptisch oder weigert sich. Was kann ich tun?

Ich kann deinen Partner oder deine Partnerin sehr gut verstehen. Denn in vielen Fällen sieht der andere Teil des Paares entweder keinen Handlungsbedarf oder sieht das Problem und dessen Lösung nicht bei sich. Und dann würde ich genauso reagieren.

Für diese Fälle lade ich dich und deine Partnerin/deinen Partner ein, trotzdem gemeinsam zu mir in meine Praxis in Hamburg zu kommen, und deine Partnerin/dein Partner schaut einfach nur zu, während wir erst einmal allein starten.

Wo findet die Paartherapie statt?

Unsere Treffen finden in meiner Praxis für Paartherapie in Hamburg statt, die sich in der Schäferkampsallee befindet. Sie ist fußläufig gut erreichbar für Paare aus Eimsbüttel, der Sternschanze und aus Altona. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht Ihr mich gut über die Bahnhöfe Christuskirche, Schlump und Sternschanze. Öffentliche Parkplätze gibt es in den umliegenden Straßen.

 

Neben der Paartherapie in Hamburg vor Ort biete ich außerdem Online-Paartherapie an. Diese eignet sich für Paare, die entweder eine Fernbeziehung führen, im Ausland ohne Zugang zu deutschsprachigen Therapeuten leben oder beruflich viel unterwegs sind. Auch für Paare, die im Licht der Öffentlichkeit stehen, bietet dies einen diskreten Zugang zur Paartherapie.

 

Und natürlich ist auch ein Mix aus beiden Therapieformen möglich. Wir können die erste Sitzung oder die ersten Sitzungen in meiner Praxis in Hamburg machen, und sie dann später online weiterführen und sich auf Wunsch auch später wieder in Hamburg treffen.

 

Speziell für Paare, die extra nach Hamburg kommen, biete ich auch Kennenlerngespräche und Therapiestunden an Samstagen an. Die Verfügbarkeit ist allerdings begrenzt.

Schaut Euch meine Räumlichkeiten an

Das folgende Video ist eine 360-Grad-Aufnahme meiner Räumlichkeiten. Hier könnt Ihr virtuell probesitzen, und Ihr erfahrt schon, wie ich mit Euch in die Arbeit einsteigen könnte.

(für eine bessere Auflösung geht notfalls in die Einstellungen. Manche Mobilgeräte unterstützen die 360-Grad-Ansicht nicht, dann kopiere bitte einfach den Link über die drei kleinen Punkte und sieh es direkt auf Youtube)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ein Shout-Out an dieser Stelle an die phantastische Caro Prahl von LICHT.EINFALL Design, die diesen Raum mit viel Fingerspitzengefühl designed hat.

Was kostet eine Paartherapie?

Eine neunzigminütige Therapiestunde in meiner Praxis für Paartherapie in Hamburg kostet 299,- Euro inklusive Mehrwertsteuer. Derselbe Preis gilt auch für Online-Therapiestunden. Ihr bekommt eine Rechnung nach jedem Treffen. Eine Paartherapie wird leider nicht von den Kassen übernommen. Bei Unternehmer:innen-Paaren können die Kosten möglicherweise von der Steuer abgesetzt werden, wenn die Beratungsschwerpunkte im Beruflichen liegen. Das lässt sich am besten in einem kostenlosen Vorgespräch herausfinden.

3 Gründe, warum Ihr Euch für mich entscheiden solltet

  1. Ich bin promovierter Wissenschaftler und sichte regelmäßig aktuelle Studien zur Paartherapie.
  2. In der Paartherapie wende ich nur Methoden an, die wissenschaftlich erforscht sind. Esoterik gibt es bei mir nicht.
  3. Bei mir habt Ihr immer einen sicheren Rahmen. Ich erkläre alles, was wir miteinander tun, so dass Ihr immer die volle Kontrolle habt.

Wie läuft eine Paartherapie ab?

Nach einem ersten, kostenlosen Kennenlerngespräch per Videocall gehen wir an die Arbeit. In der ersten Sitzung versuchen wir Euer Problem genauer einzukreisen. Dabei kommen beide von Euch ausgewogen zu Wort. Für viele Paare tritt hier bereits die erste Erleichterung ein, wenn sie das erste Mal für sich aussprechen dürfen, was ihre Sicht des Problems ist. Mein Job dabei ist es, genau und empathisch zuzuhören, um die Muster in Eurem Verhalten, Eurer Kommunikation oder Eurer Wahrnehmung herauszufinden. Wenn wir ein Muster identifiziert haben, ist dies häufig bereits der zweite Moment der Erleichterung. Das Problem tritt nicht einfach aus heiterem Himmel auf, sondern es folgt einem Muster. Das ist deswegen erleichternd, weil man an diesem Muster arbeiten kann. Und das wird dann die Hausaufgabe bis zum nächsten Treffen.

Im nächsten Treffen schauen wir dann, was sich bereits bei Euch gebessert hat, und an welchen Stellen Ihr weiterarbeiten möchtet. Dabei biete ich Euch verschiedene Methoden an, die Euch helfen zu erkennen, ob Ihr eher an Eurer Kommunikation arbeiten solltet, an Eurer Lebensorganisation, oder ob Ihr noch Verletzungen von früher aus Eurer Partnerschaft oder sogar aus früheren Beziehungen mit Euch herumtragt. Und genau dafür gebe ich Euch dann bis zur nächsten Sitzung eine weitere Übung mit.

Praxisräume Paartherapie Paarberatung Doc Philipp

Dies ist ein Foto meiner Räumlichkeiten. Sie befinden sich in der Schäferkampsallee in Hamburg-Eimsbüttel, am Rand vom Schanzenviertel, in der Nähe von Altona.

Wie viel Zeit liegt zwischen den Treffen?

Zwei bis vier Wochen sind ein guter Zeitraum, um die neuen Erkenntnisse wirken zu lassen, und um neue Verhaltensweisen zwischen Euch einzuüben.

Wie lange dauert eine Paartherapie? Wie viele Sitzungen dauert eine Paartherapie?

Das ist schwierig pauschal zu beantworten. Je länger das Problem schon besteht, desto länger dauert oft auch seine Beseitigung. Die meisten Paare berichten mir aber von einer deutlichen Erleichterung ihrer Lebenssituation bereits nach den ersten Treffen. In einem kostenlosen Videocall zum Kennenlernen kann ich aber schon mal versuchen eine erste Einschätzung zu geben.

Welche Methoden der Paarberatung werden angewendet?

Eine der wichtigsten Komponenten der Paartherapie ist es, Euch zu helfen, die zugrunde liegenden Probleme in Eurer Beziehung zu entdecken. Dabei kann es sich um Schwierigkeiten mit der Intimität, der Kommunikation oder dem Vertrauen handeln, aber auch um Probleme mit den Finanzen, Eurer Elternschaft oder Untreue. Paare können ihre Bindung stärken und ihre Erfolgschancen erhöhen, wenn sie diese Probleme erkennen und gemeinsam nach Lösungen suchen.

 

In der Paartherapie schauen wir oft zuerst auf Eure Kommunikationsmuster. Die Vermittlung geeigneter Kommunikationstechniken ist ein wichtiger Bestandteil der Paarberatung. Dazu gehört, dass Ihr lernt, wie Ihr Eure Bedürfnisse und Wünsche auf gesunde und produktive Weise zum Ausdruck bringen könnt, und gleichzeitig die Sichtweise Eures Gegenübers beachtet und versteht. Darüber hinaus ist das Training von Konfliktbewältigungskompetenzen ein häufiger Bestandteil der Paarberatung. Dadurch wird verhindert, dass sich Konflikte zu Streitigkeiten oder Ressentiments entwickeln.

 

Mein paartherapeutischer Ansatz ist systemisch-integrativ. Das bedeutet, dass ich zusätzlich zu sogenannten systemischen Ansätzen auf ein Best-of aus weiteren Therapierichtungen zurückgreife.

 

In der systemischen Paartherapie werden beispielsweise die größeren, strukturellen Probleme der Beziehung behandelt, indem das Paar als soziales System betrachtet wird. Dazu können Dinge wie beziehungs-störende frühere Ereignisse, kulturelle Unterschiede oder familiäre Beziehungen gehören. Paare können ein tieferes Verständnis für ihre Beziehung entwickeln und wesentliche Verbesserungen umsetzen, indem sie diese größeren Herausforderungen angehen.

 

Dies kombinieren wir entsprechend Eurer Problemstellung und Ziele mit weiteren therapeutischen Ansätzen. Dazu gehören die lösungsorientierte Therapie, die Paaren dabei hilft, spezifische Ziele zu setzen und zu erreichen, die emotionsorientierte Therapie, die sich darauf konzentriert, Paaren dabei zu helfen, ihre Gefühle zu verstehen und auszudrücken, und die kognitive Verhaltenstherapie, die Paaren dabei hilft, schädliche Verhaltensmuster zu erkennen und zu ändern.

 

Mit Ansätzen der lösungsorientierten Therapie könnt Ihr Euch Ziele definieren dann an ihrer Erreichung arbeiten. Dabei kann es um Dinge wie die Verbesserung der Kommunikation, die Beilegung von Streitigkeiten oder die Entwicklung einer engeren Beziehung und von Vertrauen gehen. Durch die Konzentration auf bestimmte Ziele könnt Ihr neue Entwicklungen in Eurer Beziehung fördern.

 

Bei der kognitiven Verhaltenstherapie beispielsweise arbeiten wir gemeinsam daran, schädliche Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen, die zu Beziehungsproblemen beitragen, und dann suchen wir gemeinsam nach Lösungen diese zu ändern. Dazu kann es gehören, gesunde Wege zu finden, die eigenen Gefühle zu erkennen und auszudrücken, und Techniken zur Konfliktbewältigung zu erlernen. Dort setzt auch die gefühlsorientierte Therapie an, die Euch unterstützt, Eure Gefühle auf gesunde Weise zu verstehen und auszudrücken, was zu mehr Nähe und Vertrauen führen kann.

Wer entscheidet über den therapeutischen Ansatz?

Ihr entscheidet über den therapeutischen Ansatz, und zwar jede und jeder für sich. Mein Job ist es auszuloten, welche Ansätze für Euch passend sein könnten, und dann mache ich Euch ein Angebot, das eine oder das andere in der Therapie auszuprobieren. Vielleicht ist für den einen Teil von Euch die Arbeit mit Gefühlen der richtige Ansatz, während für den anderen Teil Gespräche und zielorientierte Arbeit funktionieren. Mir ist wichtig zu betonen, dass Ihr in der Paartherapie bei mir nicht manipuliert werdet. Als erwachsene und selbstbestimmte Menschen entscheidet immer Ihr, was gemacht wird. Ich unterbreite Euch Vorschläge und erkläre, warum ich Euch die Vorschläge unterbreite. Mir ist außerdem wichtig zu betonen, dass ich ausgebildeter und praktizierender Wissenschaftler bin und mich als esoterikfern betrachte.

Wann ist eine Paartherapie sinnvoll?

Eine Paarberatung kann in einer Vielzahl von Situationen hilfreich sein, z. B. wenn Ihr Probleme mit Intimität, Vertrauen oder Kommunikation habt. Paare, die unter Geldproblemen, Erziehungsproblemen oder Untreue leiden, können ebenfalls davon profitieren. Eine Paarberatung kann auch für Paare hilfreich sein, die eine Scheidung oder Trennung in Erwägung ziehen, denn sie kann ihnen die Ressourcen und die Unterstützung geben, die sie brauchen, um zu entscheiden, was für beide Partner das Beste ist.

Wann ist eine Paarberatung nicht sinnvoll?

Eine Paartherapie ist jedoch nicht immer die beste Option. Eine Paarberatung kann beispielsweise nicht funktionieren, wenn es in der Beziehung zu anhaltendem körperlichen oder emotionalen Missbrauch gekommen ist. Eine Paartherapie kann auch weniger wirksam sein, wenn die Probleme des Paares hauptsächlich durch persönliche Probleme verursacht werden, wie zum Beispiel durch Suchtprobleme oder psychische Probleme. Hier ist es dann möglicherweise sinnvoll, erst die individuellen Probleme anzugehen. Wenn Ihr Euch hier unsicher seid fragt mich gerne, und ich gebe Euch eine individuelle Einschätzung.

Gründe für Paarberatung oder Paartherapie

Eine Paarberatung kann für eine Vielzahl von Situationen oder Ursachen in Anspruch genommen werden. Häufige Anlässe sind zum Beispiel das Gefühl der Entfremdung, sexuelle Unlust oder sexuelles Ungleichgewicht, Elternberatung oder Kinderwunsch.

 

Entfremdung

Manche Paare bemerken im Laufe ihrer Beziehung eine Entfremdung. Zentrale Fragen dabei sind „Liebe ich ihn oder sie eigentlich noch?“ oder „Warum sind wir eigentlich noch zusammen?“. Die Entfremdung kann schleichend eintreten oder auch einen konkreten Anlass haben, und oft bemerkt der eine Teil des Paares die Entfremdung gar nicht, die der andere Teil wahrnimmt. Gründe für eine Entfremdung sind häufig unterschiedliche Entwicklungsgeschwindigkeiten und auch Entwicklungsrichtungen der Partner. Während der eine Teil des Paares beispielsweise immer häuslicher wird, quasi ein „Nest“ baut, sehnt sich der andere Teil nach mehr Freiheit und Abenteuer. Und je mehr der eine Teil auf sein Nest pocht, desto mehr wünscht sich der andere Teil mehr Freiheit.

Oft ist es auch die sogenannte Rush Hour des Lebens, also die Lebensphase der Familiengründung und des Hausbaus, in der ein Paar kaum noch Zeit füreinander hat und sich irgendwann fragt, ob man nur noch eine Wohngemeinschaft ist mit gemeinsamen Kindern. Die Rush Hour kann aber auch die Gründung einer Firma sein oder die intensive Pflege von Elternteilen; es ist alles, was zu einem Nebeneinander-her-Leben und Hauptsache-Funktionieren führt. In der Paartherapie schauen wir dann, wie das Paar wieder Zeit und Interesse füreinander entwickeln kann.

 

Sexualität

Menschen haben einen unterschiedlichen Zugang zur Sexualität. Während manche Menschen bis ins hohe Alter sexuelle Lust empfinden, verlieren andere sie schon sehr früh. Manche Menschen trauen sich vielleicht nicht, ihre eigentlichen Vorlieben zu benennen, andere tragen ein Trauma in sich, das sie von ihrer Sexualität entfremdet. Problematisch in Paarbeziehungen wird es dann, wenn das Thema Sexualität für einen oder beide einen hohen Stellenwert hat, und dies in der Beziehung nicht gelebt wird oder werden kann. Der Ansatz in einer Paartherapie ist hier, die Wünsche und auch Nöte der Beteiligten offenzulegen und dann gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Und das ohne Scham und ohne Schranken im Kopf, aber gerne mit Humor.

 

Elternberatung

Eltern erfüllen einen der wichtigsten gesellschaftlichen Jobs unserer Zeit, ohne dass es entsprechend anerkannt wird. Und für ein Paar bringen Kinder eine völlig neue Komplexität in die Beziehung. Im Idealfall festigen sie die Beziehung und geben ihr einen weiteren Sinn, und im ungünstigen Fall überfordern sie die Paarbeziehung. In der Paartherapie sehen wir uns die vielschichtigen Verflechtungen, Verhaltensmuster, Werte und Glaubenssätze der Familie an und erarbeiten, wie die Familie und das Paar gesund miteinander leben und lieben können.

 

Kinderwunsch

Sind wir bereit für ein Kind? Wünschen wir beide uns gleichermaßen ein Kind? Wie können wir als Paar mit einem möglicherweise unerfüllten Kinderwunsch glücklich werden? Dies sind typische Fragestellungen in der Paartherapie. Während eigene Kinder für manche Menschen der ultimative Lebenstraum sind, sehen andere Menschen eher die hohe Verantwortung und auch Belastung, die mit dem Elternsein kommt. In meiner Praxis in Hamburg schauen wir im Gespräch nicht nur auf die Differenzen, die ein Paar zum Thema Kinderwunsch hat, sondern auch auf die Gemeinsamkeiten und Ressourcen, auf die beide zurückgreifen können. Denn mit diesen positiven Aspekten lassen sich mögliche Differenzen viel eher überbrücken, und sie eröffnen realistische Perspektiven auf das Elternsein.

 

Unternehmerpaare und Unternehmerinnenpaare

Zusammen leben und zusammen arbeiten stellt hohe Anforderungen an das Paar. Damit dies gelingt, erfordert es ein hohes Maß an Selbstreflexion, Respekt und auch ganz klaren Regeln. Dass es in unternehmerisch tätigen Paarbeziehungen ab und zu mal kracht ist ein normales Phänomen, da allein die Anzahl der Personen deutlich höher ist, mit denen das Paar interagieren muss. Nehmen die Auseinandersetzungen überhand, gefährdet dies aber nicht nur die private oder die unternehmerische Beziehung, sondern beides gleichzeitig. Der Gedanke an eine Trennung ist dabei nicht nur emotional herausfordernd, sondern bedeutet auch finanziell, vom sozialen Status und der Reputation eine Gefahr. Die gute Nachricht an dieser Stelle ist, dass mir in meinem methodischen Vorgehen nicht nur Instrumente aus der Paartherapie zur Verfügung stehen, sondern auch eine lange Erfahrung im Führungskräftecoaching. Dies erlaubt es mir, mit Paaren sowohl im privaten als auch im Businesskontext zu arbeiten.

 

Paartherapie für Paare im Licht der Öffentlichkeit

Ähnlich wie bei Unternehmerpaaren haben auch Paare, die im Licht der Öffentlichkeit stehen, sehr viel mehr Menschen um sich, die Unruhe in die Paarbeziehung bringen können. Oft regieren ein Management oder Sponsoringverträge ins Privatleben des Paares herein. Der soziale Druck, der auf dem Paar lastet, kann um ein Vielfaches höher sein als bei anderen, und oft sind Paare sowohl finanziell als auch in ihrem sozialen Status abhängig von der Öffentlichkeit. Durch meine berufliche Vergangenheit in der Medien- und Marketingindustrie bin ich in der Lage, diese extremen Einflussfaktoren in der Paartherapie mitzudenken. So gelangen wir schneller zu umsetzbaren Ergebnissen. Durch die Möglichkeiten der Online-Paartherapie sind wir dabei nicht nur auf meine Praxis in Hamburg festgelegt, sondern können auch häufige Wechsel des Aufenthaltsortes therapeutisch abdecken.

 

Einzeltherapie

Eine Einzeltherapie hat neben dem Nachteil, dass nur ein Teil des Paares an sich arbeitet, auch Vorteile. Der zeitliche Abstimmungsaufwand fällt weg, der andere Part des Paares muss nicht überzeugt werden, und trotzdem können wir Lösungsansätze entwickeln, die dann in die Paarbeziehung getragen werden. Nachteilig ist aber, dass das Paar in der Therapie keine verbindlichen Absprachen treffen kann, und dass natürlich eine sehr wichtige Sichtweise aus der Paarbeziehung fehlt. Anzustreben ist daher in der Regel, dass beide Teile des Paares in die Beziehung kommen. Ich biete Euch daher gerne an, dass ein Teil des Paares erst einmal nur „beobachtend“ mitkommt.

Was sind die Unterschiede zwischen einer Paarberatung und einer Paartherapie?

Eine Paarberatung ist wortwörtlich genommen eine Beratung, das heißt zu einem Problem werden Lösungsvorschläge gemacht. Eine Paartherapie ist dadurch gekennzeichnet, dass die Ratsuchenden sehr viel aktiver an der Lösungsfindung für ihr Problem beteiligt sind. Am Namen meiner Webseite siehst du, dass ich beide Konzepte anbiete. Meine Erfahrung ist aber, dass es meist nicht mit einer Beratung getan ist. Für gute Ratschläge musst du nur in die nächste Buchhandlung oder auf Youtube gehen. Und wahrscheinlich hat auch Euer Umfeld schon viele gutgemeinte Ratschläge gegeben. Aber entscheidend ist, welche Lösungsversuche ihr tatsächlich als Paar umgesetzt bekommt. In meinem Ansatz mache ich auch den einen oder anderen Vorschlag an Euch, den wir dann aber immer im nächsten Schritt auf seine Umsetzbarkeit abchecken. Und als nächstes ist es mein Job, Euch Methoden an die Hand zu geben, mit denen Ihr neue Lösungen für Euer Problem umsetzt.

 

Übrigens ist in Deutschland weder der Begriff der Paarberatung noch der Paartherapie geschützt. Achtet daher bei der Auswahl des Therapeuten immer auf eine fundierte Ausbildung bei einem renommierten Ausbildungs- und Forschungsinstitut (wie z.B. dem Hans-Jellouschek-Institut), und fragt aktiv nach, ob der Therapeut oder die Therapeutin Fall-Supervision und Fall-Intervision macht. Damit ist gemeint, dass ich mich als Beispiel regelmäßig mit erfahrenen Ausbildern (Supervision) und erfahrenen Kollegen und Kolleginnen (Intervision) anonym über meine Fälle austausche. Durch Supervision und Intervision wird sichergestellt, dass ich als Therapeut das komplette Spektrum an Methoden für Euch ausschöpfe, und ich mir neue Ideen von extern zur Lösung Eures Problems hole.

Wann ist es zu spät für eine Paartherapie?

Es gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage, wann es „zu spät“ für eine Paarberatung ist. Auch wenn Ihr schon lange Probleme habt, könnt Ihr wieder erhebliche Fortschritte in Eurer Beziehung machen. Und sogar wenn Ihr beide schon getrennt seid und neue Partner habt, kann Euch eine Paartherapie dabei helfen, alte Konflikte abzuschließen und glücklicher in der aktuellen Beziehung zu sein.

Es ist wichtig daran zu denken, dass eine möglichst frühzeitige Unterstützung verhindern kann, dass sich kleinere Probleme später zu größeren auswachsen. Es ist nie zu früh, an der Stärkung der Beziehung zu arbeiten, und ich kann Euch dabei helfen, die Ursachen Eurer Probleme zu finden und sie auf konstruktive und gesunde Weise zu lösen.

Ist die Wirksamkeit von Paartherapie belegt?

Ja. Paartherapie und ihre Wirkungen sind gut erforscht, und ihre Wirksamkeit ist belegt. Da sich Paartherapie auch heute noch immer weiter entwickelt, wird auch aktuell weiter daran geforscht.

In einer Meta-Analyse, die 2020 im Journal of Consulting and Clinical Psychology veröffentlicht wurde, haben Forschende insgesamt 58 Studien ausgewertet. Dabei war ein Ergebnis, dass Paartherapien einen nachweislich positiven Effekt auf die Gesamtzufriedenheit in der Beziehung ausübten. Zusätzlich förderte diese Studie positive Effekt im Bereich Kommunikation, emotionaler Intimität und Partnerverhalten zutage.

Die paartherapeutische Forschung geht heute weniger der Frage nach, ob ein Paartherapie hilft, sondern welche Therapieform bei welcher Fragestellung am effizientesten und effektivsten ist.

Wie Thomas Hess in seinem Lehrbuch für die systemische Arbeit mit Paaren aufschlüsselt, wirken die verschiedenen Therapieansätze bei verschiedenen Problemstellungen anders. Das ist ein Hauptgrund, warum ich mich für eine systemisch-integrative Herangehensweise in meiner Hamburger Praxis entschieden habe. Dieser Ansatz hat viele systemische Ansätze, greift aber in den Methodenkoffer der unterschiedlichsten Disziplinen. Das erlaubt mir, nicht nur individuell auf Euch als Paar, sondern auch auf Euch einzeln zugeschnittene Beratungsangebote machen zu können.